Tipps für ein gelungenes Mitarbeiterjubiläum

Tipps für ein gelungenes Mitarbeiterjubiläum

Motivierte Mitarbeiter und ihr persönliches Engagement sind der Grundpfeiler jedes erfolgreichen Unternehmens. Daher ist es wichtig, dass sich Mitarbeiter wertgeschätzt und beachtet fühlen. Treffen diese Punkte zu, bleiben Mitarbeiter nicht nur länger im Betrieb, sondern bringen auch erheblich höhere Leistung. Sollte sich diese Wertschätzung auf die gesamte Belegschaft auswirken, herrscht ein regelrecht positives Betriebsklima. Ein Mitarbeiterjubiläum oder auch Dienstjubiläum genannt, kann dabei helfen, diese Wertschätzung und Beachtung offen zu zeigen und dem Mitarbeiter ganz speziell für die langjährige Treue und Mitarbeit zu danken.

Mitarbeiter und ihre persönlichen Bedürfnisse

Die heutige Generation von Fachkräften hat ihre eigenen Vorstellungen von einem guten Arbeitgeber. Für sie sind nicht nur Karrieremöglichkeiten und die Bezahlung ausschlaggebende Gründe, lange in einem Betrieb zu verweilen. Für die meisten sind heute ein positives Betriebsklima, Respekt und Würdigung der Arbeitsleistung wichtige Faktoren, um sich längerfristig an eine Firma oder einen Betrieb zu binden. Umso wichtiger für die Firma / den Betrieb, dass Mitarbeiter eine entsprechende Würdigung erhalten, wenn sie ihre Arbeitsleistung für so lange Zeiträume zur Verfügung stellen.  

Glückwünsche und Begleitgeschenke für ein Mitarbeiterjubiläum

Der feuchte Händedruck und das obligatorische „Danke“ reichen für eine ernsthafte Würdigung eines Mitarbeiters im Jubiläum nicht aus. Gerade überall gesuchte Fachkräfte achten sehr genau darauf, wie die Firma/ der Betrieb seine Mitarbeiter würdigt und behandelt. Dabei gibt es viele, verschiedene Dinge, die dem Mitarbeiter überreicht werden können.

Im folgenden Tipps und Anregungen für Begleitgeschenke bei einem Mitarbeiterjubiläum

Urkunde

Urkunden, gerade bei einem höheren Mitarbeiterjubiläum gehören zum guten Ton und sind eine schöne, dekorative Idee für den Mitarbeiter. Dabei sollte qualitativ hochwertiges Urkundenpapier genutzt und auf eine schöne Gestaltung Wert gelegt werden. Gerne auch eingerahmt und hinter Glas.

Glückwunschkarte

Die obligatorische Glückwunschkarte wird von Mitarbeitern bei einem Jubiläum schon erwartet. Anders jedoch, als die standardisierten Glückwunschkarten für Silvester und Weihnachten, sollten die Glückwunschkarten für ein Mitarbeiterjubiläum individuell und dem Jubiläum angepasst sein. Bei der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Glückwunschkarten können von der gesamten Belegschaft unterschrieben, oder sogar digital entwickelt und verschickt werden.

Gratifikation / Bonuszahlung

Jeder sieht gerne Zusatz- und Bonuszahlungen auf seinem Konto. Für den Mitarbeiter umso praktischer, da er selbständig entscheiden kann, was mit dem zusätzlichen Geld geschehen soll. Vielleicht werden so lang gehegte Wünsche endlich realisiert oder ein entspannter Urlaub genossen

Feierlichkeiten

Bei einem großen Mitarbeiterjubiläum in Höhe von 10-, 20- oder sogar 30 Jahren kann eine Feierlichkeit im großen oder kleinen Rahmen gewählt werden. So steht der Mitarbeiter im Mittelpunkt seines Jubiläums und kann für seine Treue und Loyalität dem Arbeitgeber gegenüber entsprechend honoriert und gewürdigt werden

Sonderurlaub

Sonderurlaub kann bei einem großen Mitarbeiterjubiläum zu den anderen Begleitgeschenken gerne zusätzlich gewährt werden. Über die Dauer kann je nach Betriebsgröße entschieden werden.

Geschenke

Kleine Geschenke im Anhang zu Urkunde und Glückwunschkarte wertet ein Mitarbeiterjubiläum besonders auf. Doch hier ist Vorsicht geboten. Es sollten keine Standardgeschenke sein, die den Mitarbeitern bereits zu Weihnachten und anderen Feierlichkeiten überreicht werden. Das Geschenk sollte individuell sein und im Budgetrahmen liegen.

Mitarbeiterjubiläum in großen und kleinen Betrieben

In kleinen Betrieben und Firmen hat man es einfacher, den Überblick über die eigenen Angestellten zu bewahren. Doch, wie ermitteln große Firmen ein Mitarbeiterjubiläum und wie werden diese ausgerichtet? Ein spezielles, eingerichtetes Management in der Angestelltenbetreuung (vorwiegend im Verwaltungsbereich) kann helfen, den Überblick zu behalten und jedem Mitarbeiter in großen Firmen das Gefühl zu geben, dass alle gleich behandelt und für ihre Treue belohnt werden.

Hier noch ein paar Tipps und Anregungen zur Organisation eines Mitarbeiterjubiläums

Zeitspannen für das Jubiläum klären

Hierbei wird erstmals geklärt, in welchem Zeitraum die Mitarbeiter gewürdigt werden. Meistens werden 5-Jahres-Zeiträume für ein Jubiläum in Betracht gezogen. Dies würde für einen Mitarbeiter bedeuten, dass er im Zeitraum 5-10-15-20-25-30-35 Jahren von seinem Arbeitgeber gewürdigt und geehrt wird. Von einem großen Jubiläum spricht man meist in Zehner-Abständen. Also die Zeiten 10-20-30-40 Jahre, die ein Mitarbeiter bisher im Betrieb verweilt.

Veranwortlichen festlegen

Ein Verantwortlicher, meist aus der Personal- oder Fachabteilung wird mit der Durchführung des Mitarbeiterjubiläums und der Organisation hinter den Prozessen beauftragt. Dieser behält nicht nur die Dienst- bzw. Arbeitsjahre der Belegschaft im Auge, sondern ist auch für die Organisation der Feierlichkeiten, Glückwünsche und Aufmerksamkeiten seitens des Betriebes verantwortlich. Natürlich alles im Rahmen des vorher vereinbarten Budgets.

Budget und Jubiläum

Welches Budget soll für ein Mitarbeiterjubiläum aufgewendet werden? Welche Glückwünsche oder Urkunden sollen überreicht werden? Wird es kleine Geschenke oder sogar eine Bonuszahlung geben? Diese Dinge sollten im Vorfeld abgeklärt und besprochen werden. Die Einhaltung des Budgets ist wichtig, damit alle Mitarbeiter gleich behandelt werden. Bei allen klaren Vorgaben für Aufmerksamkeiten und Vorgängen bei einem Mitarbeiterjubiläum sollte jedoch nicht vergessen werden, das Jubiläum individuell zu gestalten. Ansonsten fühlen sich Mitarbeiter schnell „wie am Fließband abgefertigt“.

Über Teamkarte

Mit Teamkarte kannst du spielend einfach eine digitale Grußkarte für Teams oder Gruppen erstellen. Einfach Karte erstellen - Andere zum Kommentieren einladen - abschließend die Karte an den glücklichen Empfänger verschicken.

So funktioniert's - Jetzt Teamkarte erstellen

Schreibe einen Kommentar